loading...

Wie stellt man eine Traditionsmarke digital neu auf? Uhura übernimmt digitale Kommunikation der deutschen Kanäle für Kikkoman Trading Europe GmbH.

von
Kai Wermer
|
|
26.6.2020

Kikkoman, der Weltmarktführer im Bereich Sojasaucen, stellt in Deutschland seine digitale Kommunikation neu auf und beauftragt Uhura mit dem Relaunch des Markenauftritts und der Social Media Kommunikation.
Aufbauend auf die in einem Markenworkshop definierten Bedürfnissen von Archetypen sowie den Werten und Attributen der Traditionsmarke wurde die Tonality und visuelle Inszenierung der Markeninhalte neu ausgerichtet, um neben der traditionellen Nutzerschaft auch Neue, an Foodtrends interessierte, Zielgruppen zu aktivieren.  

Website als Content-Hub der Marke Kikkoman

Wesentlicher Bestandteil der digitalen Kommunikation von Kikkoman ist neben einer aktiveren Social Media Kommunikation auch der Relaunch des digitalen Zu Hauses der Marke, die Website, die von Uhura in nur drei Monaten realisierte wurde. Hierfür erarbeitet Uhura ein neues UX/IA-Konzept, ein effizienteres Content-Management-System, erweiterte Funktionen und optimierte die Systeme für das E-Mail-Marketing.

Lets talk about your food – Social Media Marketing für Kikkoman in Deutschland

Auch das Social Media Marketing wurde neu aufgestellt. Social Media Guidelines wurden entworfen, die sowohl die visuellen als auch inhaltlichen Vorgaben für die laufende Social Media Kommunikation skizzieren. In mehreren Inhalte-Formaten, die stark dialogorientiert arbeiten, wird die Community und die Follower-Basis für ihren Foodlifestyle mit Kikkoman als Allwürze inspiriert. Hierzu wurden neben dem bereits existierenden Facebook-Profil auch Instagram für den deutschen Markt eingeführt. Das Uhura Redaktionsteam setzt monatlich mehr als 15 verschiedene Inhalte um, übernimmt das Community Management und beantwortet Fragen und Hinweise und schreibt Rezept und Blog-Ideen für die Kikkoman Website.

Weitere Informationen über Kikkoman unter: www.kikkoman.de

Uhura setzt mit dem neuen Kunden Kikkoman sein Wachstum der letzten Monate weiter fort. Neben Kikkoman konnten in diesem Jahr bereits die Traditionsmarke Schlaraffia, der Energiekonzern Uniper oder einer der größten europäischen Fahrrad-Teile-Hersteller Miranda aus Portugal gewonnen werden.


Diesen Beitrag teilen